Infos & Beratung 07052 / 933960
Reisefinder

Auf den Spuren Martin Luthers

Eine Reise in die Geschichte der Kirche, mitten hinein in das Land der Reformation. Eine Reise auf den Spuren einer faszinierenden Persönlichkeit, die unseren Glauben sehr geprägt hat und uns auch heute noch herausfordert und inspiriert.

Geplanter Reiseverlauf

1. Tag: Bad Liebenzell - Coburg - Friedrichroda

Auf der Veste Coburg arbeitete Luther an der Bibel und zahlreichen Schriften. Lutherkapelle und Lutherzimmer erinnern an Leben und Schaffen des Reformators. Katharina von Bora "persönlich" wird uns durch die historischen Räume der Veste führen.

2. Tag: Eisenach & Wartburg

Durch den Thüringer Wald geht es nach Eisenach, wo Luther die Pfarrschule besuchte und auch vor und nach dem Wormser Reichstag predigte. In der malerischen Altstadt sehen wir u.a. das Lutherhaus und die Georgenkirche, in der Luther als Schüler sang. Nachmittags geht es hinauf zur Wartburg, wo er in seiner Schutzhaft das Neue Testament vom Griechischen ins Deutsche übersetzte.

3. Tag: Erfurt

An der alten Erfurter Universität studierte und promovierte Luther in Theologie. In der mittelalterlichen Altstadt sehen wir u.a. Dom und Severikirche, Barfüßerkirche, Fischmarkt, Haus „Zum breiten Herd“ u.v.m. Den Abschluss bildet die Führung im Augustinerkloster, wo Luther bis 1511 als Mönch lebte.

4. Tag: Eisleben & Mansfeld

Auch in diesen beiden Orten finden wir bedeutende Spuren des großen Reformators. In Eisleben zeugen sein Geburts- und Sterbehaus, seine Taufkirche und auch St. Andreas - Luthers Predigtkirche bis kurz vor seinem Tod - von seinem Lebenswerk. Mansfeld bezeichnet man zu Recht als die Kinderstube Luthers. Das Elternhaus lässt sich in einer multimedialen Ausstellung entdecken und in der Mansfelder Stadtschule lernte Luther nicht nur Lesen, Schreiben und Rechnen, sondern auch Latein.

5. Tag: Wittenberg

Wittenberg ist seit 1936 "amtliche Lutherstadt". Hier lehrte Luther an der Universität und hier schlug er am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche und leitete somit die Reformation ein. Nach dem Bruch mit Rom heiratete er hier Katharina von Bora und lebte mit seiner Familie in der Stadt. Im einstigen Wohnhaus der Luthers befindet sich heute das weltweit größte reformations-geschichtliche Museum. Jedes dieser Gebäude gehört zum UNESCO-Welterbe.

6. Tag: Torgau - Bad Liebenzell

In Torgau, dem politischen Zentrum der Reformation, wurde das Augsburger Bekenntnis formuliert. Luther predigte regelmäßig in der Schlosskapelle und hier befindet sich auch das Sterbehaus von Käthe Luther. Gegen Mittag Rückfahrt nach Bad Liebenzell.

(Änderungen vorbehalten)

  • Freizeitleitung und geistliches Programm
  • Busfahrt ab Bad Liebenzell (7:30 Uhr) mit Parkmöglichkeit
  • Zustiege: Weil der Stadt Bhf., Autohof Ilsfeld (A81), Würzburg Bhf.
  • 2 Übernachtungen im 3,5*-Hotel in Friedrichroda
  • 3 Übernachtungenen im 4*-Hotel in Lubast
  • Halbpension (davon 1x Luthermahl)
  • Kurtaxe
  • Örtliche, fachkundige Führungen lt. Programm inkl. Eintritte

Organisatorische Leitung:

Hans-Peter Wrobel, Rosengarten

(07 91) 2 04 11 98

hpwrobel@web.de

Geistliche Leitung:

Gerhard Horeld, Calw


Buchungspaket
13.10. - 18.10.2017
6 Tage
Doppelzimmer, Halbpension, p.P. 845,- €
Halbes Doppelzimmer, Halbpension, p.P. 845,- €

13.10. - 18.10.2017

Auf den Spuren Martin Luthers

Deutschland
Reise-Nr. 17-967 Erwachsene/Jedermann
BusreiseBusreise
Preis ab 845,- €
Doppelzimmer, Halbpension
Angebot merken

Hauptleistungen

  • Freizeitleitung und geistliches Programm
  • Busfahrt ab Bad Liebenzell
  • 5 Übernachtungen im 3,5*- und 4*-Hotel
  • Halbpension (davon 1x Luthermahl)
  • Örtliche, fachkundige Führungen
Reiseroute