Infos & Beratung 07052 / 933960
Reisefinder

Die Besten im Wilden Westen

Roadtrip vom Nordwesten in den Südwesten: Bei dieser Reise haben Sie die Möglichkeit sieben verschiedene Bundesstaaten mit sehr unterschiedlichen Landschaften kennenzulernen: Washington, Idaho, Montana, Wyoming, Utah, Nevada und Arizona. Erleben Sie den Westen der USA mit all seinen Facetten!

Der Nordwesten - eine Region voller atemberaubender Landschaften, berühmter Nationalparks, faszinierender Naturphänomene und kleiner Cowboystädtchen. Das Flair des Wilden Westens wird Sie packen, sobald wir Seattle an der Pazifikküste landeinwärts verlassen. Die Landschaften erscheinen wie einem Westernfilm entsprungen.

Weiter im Süden, in Utah, Nevada und Arizona, dann gefühlte 1.000 Meilen Einsamkeit, wenn es stundenlang nur geradeaus auf dem Highway durch die Wüste geht. Doch auch hier gibt es wunderschöne Nationalparks mit tiefen Canyons und bizarren Gesteinsformationen. Einen starken Kontrast dazu bildet schließlich Las Vegas mit seinen Casinos und den schillernden Shows

Die Highlights

Seattle (Washington)

Umgeben von Wasser, Bergen und immergrünen Wäldern und mit dem schneebedeckten Mount Rainier im Hintergrund - das perfekte Postkartenmotiv. Unter Amerikanern gilt die Stadt als wahrer Geheimtipp. Die futuristische Space Needle, das berühmteste Wahrzeichen, ist zwar ein Überbleibsel der Weltausstellung 1962, aber es gibt viele berühmte Firmenzentralen, u.a. von Boeing, Amazon und Microsoft, weshalb die Stadt einen enormen Zuzug junger und kreativer Menschen erlebt.

Grant-Kohrs-Ranch (Montana)

Diese noch heute bewirtschaftete Ranch eines deutschen Auswanderers war Mitte des 19. Jahrhunderts der Mittelpunkt eines Rinderimperiums, das sich über mehrere Bundesstaaten erstreckte. Heute ist es eine National Historic Site, wo man Geschichte hautnah erleben kann, sei es beim Lassowerfen oder beim Cowboykaffee-Trinken.

Virginia City (Montana)

Hier lebt der alte Westen weiter! Nachdem 1863 Gold gefunden wurde, entwickelte sich das Örtchen zur Boomtown. Über 100 historische Gebäude kann man heute noch bestaunen, eine Fahrt mit der Postkutsche unternehmen oder Gold waschen. Außerdem fährt eine Dampflok von 1910 in 30 Minuten nach Nevada City, dessen ganzes Stadtgebiet ein einziges Museum ist. Wilder Westen pur!

Yellowstone National Park (Wyoming)

Der älteste und größte Nationalpark der Welt und UNESCO-Weltnaturerbe! Der Park liegt in einem riesigen vulkanischen Becken und ist für seine beeindruckende Natur bekannt: zischende Geysire, bunt schillernde Pools, blubbernde Schlammtöpfe und heiße Quellen. Der berühmteste von den über 300 Geysiren ist der Old Faithful, der alle 60 bis 90 Minuten eine über 30 m hohe Wasserfontäne ausspuckt. Der Park ist zudem Heimat von Bisons, Elchen, Grizzlys und Wölfen.

Salt Lake City (Utah)

Die hoch gelegene Hauptstadt Utahs ist vom Großen Salzsee und den schneebedeckten Gipfeln der Wasatch Mountains umgeben. Auf dem 4 ha großen Temple Square befindet sich der Hauptsitz der Mormonen mit dem riesigen Salt Lake Temple aus dem 19. Jahrhundert (nicht öffentlich zugängig). Doch die Stadt hat mehr zu bieten als Mormonentum. Ein Besuch lohnt sich z.B. auch im hochmodernen Clark Planetarium oder im Living Planet Aquarium.

Antelope State Park (Utah)

Eine Insel mitten im Great Salt Lake, die viele Überraschungen mit sich bringt: wunderschöne bizarre Landschaften in Pastelltönen, eine alte Ranch, Bisonherden, Badestrände (sogar mit Duschen) und kurze Wanderwege zu Aussichtspunkten mit herrlichen Ausblicken.

Bryce Canyon National Park (Utah)

Die Indianer nannten den Canyon: "Rote Felsen, die wie Männer in einem schüsselförmigen Canyon stehen". Sehr treffend für die einzigartigen Felsformationen dieses Nationalparks, der für die Paiute-Indianer ein Ort ihrer Legenden war. Der Canyon gleicht einem natürlichen Amphitheater mit säulenartigen Felsnadeln, den sogenannten Hoodoos. Diese sind bis zu 60 m hoch und beeindrucken durch ihre rötlichen Schattierungen - ein einzigartiges Naturschauspiel bei Sonnenuntergang! Hoover Dam & Grand Canyon West Rim (Arizona)

Im Black Canyon, an der Grenze von Nevada und Arizona, liegt der weltberühmte Hoover-Staudamm. Die 232 m hohe Mauer staut den Colorado River zum Lake Mead auf, dem größte Stausee der USA. Möglich ist auch ein Ausflug zur Grand Canyon West Rim (gehört nicht zum Nationalpark, sondern ist Gebiet der Hualapai-Indianer, daher extra Kosten). Hier winden sich die beeindruckenden Schluchten durch das mächtige Terrain. Adrenalintreibend ist der "Canyon Skywalk", einer der spektakulärsten Skywalks der Welt - bis zu 240 m schwebt die Brücke mit gläsernem Boden über dem Grund der Schlucht. Wer sich als Abschluss noch ein Highlight gönnen möchte, kann auch einen Hubschrauberflug von Las Vegas über den Hoover-Damm und Grand Canyon buchen.

Las Vegas (Nevada)

Ein schillernder Ort mit quirligem Nachtleben, rund um die Uhr geöffneten Casinos und prächtigen Shows mitten in der Mojave-Wüste. Entlang des 6,5 km langen Boulevards befinden sich zahlreiche Motto-Hotels mit ausgefallenen Gestaltungselementen wie einem Musikbrunnen, einer ägyptischen Pyramide, dem Canale Grande oder dem Eiffelturm.

Gut zu wissen:

Eine Minivan-Tour ist keine vorgefertigte Rundreise mit örtlichem Guide, aber auch keine Tour, die nach den individuellen Vorstellungen von Einzelnen zusammengestellt werden kann. Wir entdecken Land und Leute gemeinsam und die vorgeplante Route wird im Konvoi gefahren. Änderungen im Routenverlauf sind ausdrücklich vorbehalten! Flexibilität, gegenseitige Rücksichtnahme und Anpassungsvermögen sind wichtige Voraussetzungen für eine gelungene Tour.

  • Freizeitleitung und geistliches Programm
  • Flug Frankfurt - Seattle und Las Vegas - Zürich - Frankfurt mit Lufthansa/Swiss
  • 14 Übernachtungen/Frühstück in landestypischen Motels in DZ
  • Rundreise in Minivans inkl. Sprit und aller Fahrzeugkosten
  • Nationalparkgebühren

zzgl. weitere Mahlzeiten, Eintritte/Aktivitäten

ESTA (online zu beantragen, ca. US$14 ) und Reisepass erforderlich! (bei Reiseantritt noch mind. 6 Monate gültig)

Hinweis: Eine genaue und vollständige Nennung des Nachnamens und aller Vornamen ist bei der Buchung sehr wichtig und muss der exakten Schreibweise (alle Vornamen, genaue Reihenfolge) im Pass entsprechen. Bei Abweichung zum Reisepass/Personalausweis kann dies bei nachträglicher Korrektur zu erheblichen Umbuchungsgebühren oder möglicherweise zur Verweigerung der Einreise führen.

Treffpunkt | Flughafen

Flughafen Frankfurt

Hinflug: 10:45 - 11:55 Uhr

Rückflug: 22:10 - 18:10 / 19:00 - 20:05 Uhr via Zürich

Änderungen vorbehalten!

Weitere wichtige Informationen erhalten alle angemeldeten Teilnehmer in einem Infobrief der Freizeitleitung ca. 4-5 Wochen vor Freizeitbeginn.

Organisatorische Leitung:

Annegret Brück, Neubulach

(0 70 52) 93 39 66 (tagsüber)

(01 73) 85 97 123

a.brueck@freizeiten-reisen.de

Geistliche Leitung:

Tobias Becker, Ludwigsburg

USA - Roadtrip vom NW in den SW
Motels

16 Tage
ab 3.490,- €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
21.08. - 05.09.2019
16 Tage
Doppelzimmer, Frühstück, p.P. 3.490,- €
1Platz im Doppelzimmer, Frühstück, p.P. 3.490,- €
weitere Leistungen

Weitere Leistungen Saison A

Extras, buchbar bei Anmeldung
Preis pro Person
Rail&Fly (Fremdleistung)
75,- €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.
zzgl. weitere Mahlzeiten, Eintritte, Aktivitäten

21.08. - 05.09.2019

Die Besten im Wilden Westen

USA
Nur noch 6 Restplätze!
Reise-Nr. 908MUS21 Erwachsene (20-65 J.)
FlugreiseFlugreise
Preis ab 3.490,- €
1Platz im Doppelzimmer, Frühstück
Angebot merken

Hauptleistungen

  • Freizeitleitung und geistliches Programm
  • Flug Frankfurt - Seattle und Las Vegas - Zürich - Frankfurt
  • 14 ÜN/Frühstück in landestypischen Motels in DZ
  • Rundreise in Minivans
  • Nationalparkgebühren
Reiseroute