Namibia – Jeep-Safari zwischen Wüste & Wasser

Dieses Safari-Abenteuer führt durch einige der abgelegensten und wildesten Regionen Namibias. Es geht durch die trockene Omahake-Region, hinauf zum Khaudom-Nationalpark und weiter in das einzigartig grüne Becken des Sambesi.

Die Nationalparks im Nord-Osten des Landes sind bisher wenig bekannte, aber absolut spektakuläre Kleinode. Hier erleben wir ein Afrika wie aus dem Bilderbuch: mit großen Tierherden, viel Grün, hohen Bäumen und wasserreichen Flüssen.

Geplanter Reiseverlauf

1. Tag: Nachtflug Frankfurt - Windhoek

2. Tag: Windhoek
Nach Ankunft und Fahrzeugübernahme versorgen wir uns mit Lebensmitteln und erkunden die Stadt mit ihrem charmanten Mix aus Moderne und kolonialer Architektur.

3.Tag: Hereroland
Die Safari beginnt! Zunächst noch auf einer guten, später dann auf einer holprigen Schotterpiste durchfahren wir Herero-Land. Nachmittags schlagen wir unser Camp irgendwo in der freien Natur auf. Heutiges Ziel ist, so weit wie möglich in den Norden zu kommen.

4. Tag: Durch die Kalahari
Weiter geht es durch die Kalahari-Dünen, bis wir das Buschmannland mit seinen kleinen, oft auch verlassenen, Siedlungen erreichen. In Tsumkwe besuchen wir ein traditionelles Buschmanndorf und sehen, wie die Buschleute ihre Schmuckstücke aus Straußenei-Schalen herstellen, wie sie Pfeil und Bogen anfertigen oder ihre Fallen aufbauen.

5. Tag: Khaudom-Nationalpark
Der Park ist eine absolut wilde Gegend. In den weiten Gras-/Buschlandschaften ziehen Gnus, Zebras, Giraffen, Antilopen, Elefanten, Leoparden und manchmal auch Löwen umher. Unberührte Natur, endlose Weiten, grenzenlose Freiheit - pures Abenteuer! Gerade in der zweiten Jahreshälfte wird der Khaudom seinem Ruf als „Elefantenpark“ voll gerecht.

6. Tag: Tsodilo Hills
Über einen kleinen, wenig genutzten Grenzübergang fahren wir nach Botswana zu den Tsodilo Hills, für die San-Buschmänner ein heiliger Ort. Diese Hügelkette weist eine enorm hohe Anzahl von Felszeichnungen auf, die bis zu 20.000 Jahre alt sind. Auf einer Tour durch die Felsen können wir diese erstaunlichen Kunstwerke bewundern.

7. Tag: Okavango
Heute geht es weiter ins Okavango-Gebiet. Bei einer Bootsfahrt lernen wir die Heimat vieler Vogelarten, aber auch von Hippos und Krokodilen kennen. Unterwegs begegnen wir auch Fischern mit ihren traditionellen Einbäumen.

8. Tag: Mahango-Nationalpark
Wir erleben den Fluss von der Landseite aus. Büffel, Elefanten, Zebras, Gnus, Impalas, Warzenschweine, Grünmeerkatzen – alle tummeln sich in Ufernähe. Wir übernachten auf einem wunderschönen Platz direkt am Fluss.

9. Tag: Kwando
Nach Überquerung des Okavango erreichen wir den Caprivi-Nationalpark. In dieser abgelegenen Region gibt es außer einigen Dörfern kaum Infrastruktur. Am Kwando-Fluss schlagen wir uns in die Büsche und erreichen nach wenigen Kilometern ein schönes Camp am Ufer.

10. Tag: Tierbeobachtungen am Kwando
Die Aussicht auf die Ebene des Kwando ist überwältigend! Im Morgengrauen liegt ein Nebelschleier über den Flussauen, das Grunzen der Flusspferde schallt herüber und in den Baumwipfeln turnen Grünmeerkatzen. Bei einer Pirschfahrt wühlen wir uns durch den tiefen Ufersand - Flusspferde, Antilopen, Kudus, Impalas und Elefanten fast zum Greifen nah.

11. Tag: Horseshoe – Mafwe-Village
Nach einer Sonnenaufgangs-Pirsch entlang des Horseshoe, einem sehr tierreichen Gebiet mit Wasser und Nahrung in Hülle und Fülle, besuchen wir das Historic Living Village der Mafwe und erhalten Einblicke in das Leben dieses Volksstammes. Zum Sonnenuntergang gleiten wir mit dem Boot durch die zahlreichen Wasserarme und Sümpfe des Flusses - Tierbegegnungen garantiert.

12. Tag: Auf dem Golden Highway im Caprivi
Es geht zurück zum Okavango-Fluss, wo sich das Leben unmittelbar an den Ufern und entlang der Straße abspielt. Menschen, Ziegen, Kühe, Hühner, Hunde – all das tummelt sich hier. Beim Abendspaziergang am Okavango versinkt die untergehende Sonne im Fluss und von weit her hört man das Dröhnen der Buschtrommeln.

13. Tag: Rundu
Nach einer langen Fahrt, vorbei am Hoba-Meteoriten, erreichen wir am späten Nachmittag eine tolle Lodge unterhalb des Waterberg-Nationalparks.

14. Tag: Waterberg - Okapuka
Früh morgens wandern wir auf das Hochplateau des Waterberges. Die Aussicht auf die unendlichen Weiten der Buschsavanne ist atemberaubend! In Okahandja besuchen wir den Markt der Holzschnitzer, bevor es zur Farm Okapuka vor den Toren Windhoeks geht. Hier können wir am Pool relaxen und die vergangenen Tage Revue passieren lassen.

15. Tag: Windhoek und Rückflug
Nachmittags fahren wir für letzte Einkäufe nach Windhoek, abends startet der Rückflug nach Deutschland.

Tag 16: Ankunft in Frankfurt

Änderungen ausdrücklich vorbehalten!

Tour-Charakter

Teilnehmer müssen tagsüber Hitze vertragen und auch mal längere Fahrtstrecken, teilweise über holperige Wege oder durch Flussbette, in Kauf nehmen. Nach jeder längeren Fahrstrecke ist jedoch auch wieder Zeit zum Entdecken und Genießen.

Wir fahren mit bestens ausgestatteten, komfortablen Allrad-Jeeps (Selbstfahrer) für je 4 bis 7 Personen (abhängig von Teilnehmerzahl). Beteiligung an den Fahretappen ist für sehr erfahrene Autofahrer möglich, aber nicht Voraussetzung für die Teilnahme.

Zelte und Lodge/Gästehaus

Übernachtet wird in Dach- oder Bodenzelten, die erste und letzte Nacht in einer Lodge/Gästehaus.

Die Dach-Zelte verfügen über Schaumstoffmatratzen, Bettdecken und Kopfkissen. Beim Einsatz der großen Jeeps (7 Pers.) sind keine Dachzelte möglich. Dann werden Bodenzelte für alle gestellt, für diese sind Isomatte und Schlafsack mitzubringen.

Die Zeltplätze sind z.T. bei einer Lodge, in der dann Pool, Restaurant und sonstige Angebote genutzt werden können. Mehrmals campen wir im Busch in absoluter Wildnis ohne sanitäre Einrichtungen. Nächtlicher Besuch von Wildtieren ist möglich.

Verpflegung

Die meisten Zeltplätze liegen fern von Supermärkten, die Vorratshaltung ist entsprechend eingeschränkt und die Auswahl an Speisen eher einfach.

Zur Mittagsrast halten wir im Schatten eines Baumes an und bereiten einen Imbiss zu. Kochausrüstung samt Kühlschrank und Wassertank ist in jedem Fahrzeug eingebaut.

Insgesamt 6 Abendessen sind in einem Restaurant vorgesehen, diese sind nicht im Preis enthalten. Die restlichen Abende kochen wir selbst auf dem Lagerfeuer.

Inklusivleistungen

  • Freizeitleitung & geistliches Programm
  • Nachtflug von Frankfurt nach Windhoek mit Lufthansa/Eurowings
  • Innerdt. Anschlussflüge auf Anfrage/Aufpreis
  • Rundreise in Allrad-Jeeps (Selbstfahrer)
  • 2x Übernachtung/Frühstück in Lodges/DZ, 11x Übernachtung im Zelt
  • VP bei Safari (außer 4 AE in Lodges)
  • Gebühren Nationalparks und Reservate
  • Einttritte und Besichtigungen lt. Programm

(zzgl. 6x Abendessen, weitere Aktivitäten)

Einreise

Bestimmungen für Reisende mit deutscher Staatsbürgerschaft:

Eine andere Staatsbürgerschaft? Besitzen Sie keinen deutschen Pass, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit unserem Kundenservice auf. Wir geben Ihnen gerne Auskunft zu den Bestimmungen, die für Sie gelten.

Flughafen & Flugzeit

Flughafen Frankfurt/M.

Hinflug 03.09.: Frankfurt - Windhoek | 21:45 - 08:00 Uhr
Rückflug 19.09.: Windhoek - Frankfurt | 19:00 - 05:35 Uhr +1

Änderungen vorbehalten!

Infobrief

Weitere wichtige Informationen erhalten alle angemeldeten Teilnehmer in einem Infobrief der Freizeitleitung ca. 2-3 Wochen vor Freizeitbeginn.

Covid-19 Information

Vollständige COVID-19 Impfung + PCR-Test erforderlich (digital)! (Stand 15.11.21)

Infos/Leitung

Freizeiten-Zentrale

07052 – 175110

info@freizeiten-reisen.de

Geistliche Leitung

Heinz Schnürle, Weinstadt

07151 - 961690

Heinz.Schnuerle@elkw.de

05.09. - 20.09.2022

Namibia – Jeep-Safari zwischen Wüste & Wasser

Namibia
Reise-Nr. 209MNA05 Erwachsene Roadtrip Flug
Preis ab 3.970,- €
p.P. im 2P-Dachzelt
Angebot merken

Hauptleistungen

  • Freizeitleitung & geistliches Programm
  • Nachtflug nach Windhoek
  • Rundreise in Allrad-Jeeps
  • 2x ÜN/Frühstück in Lodges/DZ
  • 11x ÜN im Zelt mit VP bei Safari
  • Gebühren Nationalparks und Reservate
Reiseroute

Namibia - Jeep-Safari
Unterkunftspaket

16 Tage
ab 3.970,- €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
05.09. - 20.09.2022
16 Tage
im 2P-Dachzelt, p.P. 3.970,- €
im 2P-Bodenzelt, p.P. 3.970,- €
im 1P-Dachzelt, p.P. 4.090,- €
im 1P-Bodenzelt, p.P. 4.090,- €
Ausgebucht
Buchungsstopp