Infos & Beratung 07052 / 933960
Reisefinder

Wandern auf dem Lechweg

Dort, wo der Lech seinen Flusslauf noch selbst bestimmt und seine Auen ein herrliches Wandergebiet bilden, machen wir uns auf zu leichten Wanderetappen in einer der schönsten Alpenregionen.

Geplanter Routenverlauf

1. Tag: Eigene Anreise nach Stanzach. Parkplätze für die gesamte Dauer stehen hier zur Verfügung.

2. Tag: Steeg - Holzgau - Bach

Transfer nach Steeg und erste Wanderetappe am Lech entlang nach Holzgau. Unterwegs bleibt Zeit, den Simms-Wasserfall zu besuchen. Weiter geht es über das Höhenbachtal und die längste Hängebrücke Österreichs. Danach noch ein kurzer Abstecher zum Modertal-Wasserfall und wir sind am Tagessziel in Bach. (ca.14,5km/735 mH/5-6 h)

3. Tag: Bach - Elmen

Transfer nach Bach. Von hier wandern wir zunächst am Lech entlang nach Häselgehr. Ein Abstecher nach Elbigenalp ist ein Muss, hier war die "Geierwally" zu Hause. Danach wandern wir auf kleinen Pfaden durch Wiesen und Wälder und anschließend auf dem Panoramaweg mit wunderschönen Ausblicken. (ca.15km/310 mH/6 h)

4. Tag: Elmen - Forchach

Transfer nach Elmen. Über Klimm geht es zuerst wieder hinauf zum Lechweg und dann hinunter nach Martinau, wo von Mai bis Juni Tausende wilde Orchideen blühen - ein umwerfender Anblick! Auf dem Krackweg geht es weiter bis Vorderhornbach und dann wieder zurück zum Fluss. (ca. 14,5km/300 mH/5-6 h)

5. Tag: Forchach - Wängle

Transfer nach Forchach. Wir wandern über die Johannisbrücke und lassen den Fluss zurück. Der Weg führt vorbei am Riedener See und der Seilbahn zum Hahnenkamm. Eine Auffahrt zur Bergstation mit einem Alpenblumengarten ist sehr lohnenswert. Anschließend geht es weiter Richtung Reutte. (ca.16 km/180 mH/5 h)

6. Tag: Wängle - Oberpinswang

Transfer nach Wängle, wo zuerst noch ein Stück Höhenpanoramaweg ansteht. Vorbei am winzigen Frauensee, der an ein dunkles Auge erinnert, geht es hinunter nach Hinterbichl und in das Vogelschutzgebiet Pflacher Au, wo man die Heimat seltener Vögel, Insekten und Frösche vom 18 m hohen Beobachtungsturm bestaunen kann. Wir verlassen dann den Lech und wandern über den Kniepass bis zur Sternschanze. (ca.14km/420 mH/4,5 h)

7. Tag: Oberpinswang - Füssen

Transfer nach Oberpinswang. Dann geht es über die Grenze in Richtung Alpsee, wo schon König Ludwig II. einst mit Blick auf die Schlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein badete. Ein letzter Anstieg zum Kalvarienberg mit Blick ins Alpenvorland und schon kommt der Abstieg zum Lechfall, dem Ende des Lechweges. Über fünf Stufen stürzen die Wassermassen dramatisch in eine enge Klamm. Der Tag klingt sanft in der schönen Altstadt von Füssen aus. (ca.10 km/725 mH/4 h)

8. Tag: Individuelle Rückreise

Änderungen vorbehalten!

  • Freizeitleitung und geistliches Programm
  • 7 Übernachtungen im 3*-Hotel
  • HP mit Frühstücksbüfett und 4-Gang-Wahlmenü abends
  • Kurtaxe
  • Örtliche Transfers
  • Lechtal Aktiv-Card

zzgl. An-/Abreise

Adresse und Anfahrbeschreibung erhalten alle angemeldeten Teilnehmer in einem Infobrief der Freizeitleitung ca. 4-5 Wochen vor Freizeitbeginn zusammen mit weiteren wichtigen Hinweisen zur Freizeit.

Organisatorische Leitung:

Ulrich Gerber, Wildberg

(0 15 7) 53 05 89 06

urlaub@sgerber.de

Geistliche Leitung:

angefragt

Lechweg - Etappenwandern
3*-Hotel

8 Tage
ab 855,- €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
26.05. - 02.06.2019
8 Tage
Doppelzimmer, Halbpension, p.P. 855,- €
1Platz im Doppelzimmer, Halbpension, p.P. 855,- €
Einzelzimmer, Halbpension, p.P. 955,- €
zzgl. An-/Abreise

26.05. - 02.06.2019

Wandern auf dem Lechweg

Österreich
Reise-Nr. 905NAT26 Erwachsene/Jedermann
Eigene AnreiseEigene Anreise
Preis ab 855,- €
Doppelzimmer, Halbpension
Angebot merken

Hauptleistungen

  • Freizeitleitung und geistliches Programm
  • 7 Übernachtungen im 3*-Hotel mit HP
  • Lechtal Aktiv-Card